Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Als Biomethan wird Methan bezeichnet, welches nicht fossilen Ursprungs ist, sondern aus biogenen Stoffen erzeugt wurde und aus Biogas hergestellt wird.

Die vollständige Aufbereitung von Rohbiogas zu Biomethan umfasst meist vier Verfahrensschritte: Die Biogasentschwefelung, die Gastrocknung, die Trennung von Methan und Kohlendioxid und vor einer Einspeisung in das Erdgasnetz die Konditionierung. Diese Schritte bauen häufig aufeinander auf, können aber teilweise auch kombiniert werden.

Speziell bei der Biogasentschwefelung von Biogas zu Biomethan für das Erdgasnetz hat sich die Grobentschwefelung mit Eisen-ll-chlorid in Kombination mit einer nachgeschalteten Feinentschwefelung (z.B. Aktivkohle oder einer Gaswäsche) bewährt, um die geforderten H2S-Konzentrationen von